Frieling-Verlag Berlin

Verlag sucht Autoren

Philipps, Georg R.

Der Autor wurde 1930 in Bielefeld (Bethel) geboren. Nach dem Studium der Medizin und Psychologie in Freiburg und Bonn ging er ans Pariser Institut Pasteur. Anschließend arbeitete er am Physiologisch-Chemischen Institut in Würzburg. 1961 emigrierte Georg R. Philipps in die USA, wo er an der Harvard Medical School arbeitete und später als Molekularbiologe unter anderem an den Institutes of Technology von Kalifornien und Massachusetts forschte. Nach der Rückkehr nach Deutschland sattelte er zum Nervenarzt um und praktizierte ab 1980 in freier Praxis in Münster. Heute lebt er in Berlin.

 





Sigmund Freud - Legende und Wirklichkeit

Eine Hermeneutik des Phänomens Freud

Freud - der Entdecker des Unbewussten, der Denker des 20. Jahrhunderts, der des Menschen Abhängigkeit von seinen Trieben aufgedeckt hat: Ungezählt sind die Titel, die man ihm verlieh. Ob er diesem hohen Anspruch gerecht wird und wie es überhaupt dazu kam, untersucht der Autor in seinem Buch über Sigmund Freud. Er spürt den Quellen von Freuds Denken nach und will die Gewichte neu verteilen. Eigenes mit Überkommenem vermengend, stand der Begründer der Psychoanalyse unter dem Einfluss deutscher Philosophen, des naturwissenschaftlichen Denkens des ausgehenden 19. Jahrhunderts und des Wiener Milieus. – Georg R. Philipps, Molekularbiologe und Psychiater, ist fasziniert von diesem außergewöhnlichen Menschen und nähert sich der Persönlichkeit Freuds zugleich in kritischer Weise. Er beleuchtet Freuds Wurzeln und seine Schriften, den Einfluss auf seine Schüler und auf die deutsche Literatur sowie die Rezeption seines Werkes. 

 

656 Seiten • Taschenbuch (Paperback) • EUR 29,90

ISBN 978-3-8280-3095-4 

-> Dieses Buch bestellen

-> Eine Rezension zu diesem Buch schreiben

>> Buch veröffentlichen